09.06.2018 – Was ist die Tokenisierung und wie sie in der realen Wirtschaft funktioniert

Es wurde viel über das Potenzial der Blockchain bei der Verringerung der Transaktionskosten durch die Beseitigung der Zwischenhändler gesagt. Eine weitergehende Anwendung der Blockchain hat sich allerdings herausgebildet. Es ist die Tokenisierung der realen Wirtschaft, die eng mit dem jüngsten nalen Aufstieghänome der Erstemissionen verbunden ist (ICOs).

Definition

In einem Interview mit Don Tapscott, gab der Executive Director der Blockchain Research Institute, CitizenHex CEO Benjamin Roberts einen guten Überblick über die Token-Ökonomie. Blockchain nennt man das Internet of Value. Verschiedene digitale Währungen beruhen auf Blockchain, was einen transparenten und unveränderlichen Ledger von Eigentum und Überweisungen mit dieser digitalen Währungen bedeutet. Diese digitalen Währungen oder Token können verwendet werden, um das Eigentum über Objekte in der realen Welt und Besitztümer außerhalb der Blockchain darzustellen. Dies ist, was wir mit der Tokenisierung des Eigentums und Realwirtschaft meinen.

Tokenisierung in der Technologie

Damit die Tokenisierung funktioniert, muss es eine Art zentraler Infrastruktur und Institution geben, die die Token der Blockchain mit den Objekten in der realen Welt verbindet. Dies erfordert in der Regel eine Reihe von professionellen Gremien, einschließlich Bewertungsfirmen, Versicherungen, Treuhändern und Anwaltskanzleien. Zusammen führen diese Entitäten eine strenge sorgfältige Überprüfung der Herkunft, des Zustandes und der Sachversicherung des Eigentums und geben eine unabhängige Bewertung. Sobald sich alles als zufriedenstellend erweist, können die Besitztümer auf der Blockchain-Plattform aufgelistet werden, beim Interessierte können die Investoren Angebote einreichen, wie viele Anteile des Eigentums sie kaufen möchten und zu welchem Preis. Verschiedene Bookbuilding-und Auktionsmechanismen können von verschiedenen Plattformen verwendet werden.

Tokenisierung hat das Potenzial die Realwirtschaft zu revolutionieren. Auf der einen Seite, kann sie die Liquidität und die Transparenz von großen Wert-Besitztümern wie erstklassige Immobilien oder berühmte Kunstwerken verbessern. Der Inhaber dieser Besitztümer kann Finanzmittel durch partielle Tokenisierung seiner Vermögenswerte beschaffen. Auf der anderen Seite, demokratisiert Tokenisierung den Zugang zu diesen Investitionsmöglichkeiten, die traditionell nur für vermögende Investoren möglich waren. Es bietet den Kryptogeldbesitzern ein Bruchteilseigentum dieser Assets und eine Diversifizierung über unterschiedliche Asset-Klassen.

Tokenisierung in Arbeit. Beispiele

Insbesondere konzentriert sich eine Anzahl der jüngsten ICOs auf die Tokenisierung der realen Wirtschaft. Maecenas, ein neuer Online-Kunstmarkt, gibt den gewöhnlichen Technik-Liebhaber die Möglichkeit, Aktien für berühmte Gemälden zu kaufen. Der Markt wurde nach Gaius Maecenas benannt, einem Kunstmäzen im Alten Rom, der die Kunst durch die Finanzierung von armen Dichtern demokratisierte. Mit dem Kauf der Kunst-Token, können die gewöhnlichen Anleger Aktien für Meisterwerke (denken Sie an Monet und Picasso), die an der Maecenas Börse aufgelistet sind, kaufen und damit handeln. Es gibt in der sicheren Aufbewahrung Kunstwerke für geschätzte $3 Milliarden, aber nur $65 Milliarden Euro werden jährlich von den traditionellen Auktionshäusern gehandelt . Die Maecenas-Plattform hat ein enormes Potenzial, um die Liquidität des gesamten Kunstmarktes gewaltig zu erweitern.

LAToken

Tokenisation

Ein weiteres Beispiel ist die Asset-Token-Plattform LAToken. LATokens wichtigste Währung für den Handel mit Asset-Token wird LAT genannt. Durch den Kauf von LAT, bekommen die Kryptobesitzer den Zugang zu einer breiten Palette von Token-Vermögen. Dies beinhaltet Aktien (z.B. Apple, Amazon, Tesla), Rohstoffe (z.B. Öl, Silber, Gold), Immobilien und Kunstwerke.

Nach der Forschung von LAToken kann die Marktkapitalisierung der Kryptowährungen 5 Milliarden US-Dollar bis 2025 übersteigen. 80%, oder $4 Milliarden, können die Kryptowährungen in Verbindung mit realen Welt, also Vermögenswerten (z.B. Aktien, Rohstoffen, Immobilien, Kunstwerke) erzielen. Das Volumen dieser Asset-Kryptowährungen kann die Marktkapitalisierung um über 10 mal übersteigen, das heißt das Handelsvolumen könnte $40 Milliarden US-Dollar im Jahr 2025 erreichen.

Daher sind die Wachstumsmöglichkeiten, die sich aus der Tokenisierung der Realwirtschaft ableiten lassen, sehr erheblich. Die Besitzer von illiquiden und teuren Vermögenswerten ( Aktien, Schulden, Rohstoffe, Immobilien, Kunstwerke) können den Wert und die Liquidität Ihrer Vermögenswerte durch die Tokenisierung auf der Blockchain entsperren. Und auf solche Vermögenswerte können somit auch die gewöhnlichen Investoren über das Bruchteileigentum zugreifen, aktiviert durch die Asset-Token. Es wird nicht lange dauern, bis die Tokenisierungs-Technologie in jede Ecke der Realwirtschaft eindringen wird.

(Foto und Quelle: iqoption.com/de)