Kucoin – Absoluter Geheimtipp (Krypto-Exchange)

Was ist Kucoin? 

Kucoin ist eine Kryptowährungsbörse oder auch Krypto-Exchange genannt, die erst seit September 2017 besteht. Stand Januar 2018 hat sie bereits über 250.000 Nutzer und die Tendenz ist, allein durch die Sperrung von neuen Usern an den anderen großen Börsen, ständig steigend.

Sie schüttet täglich 50% aller Transaktionsgebühren an Nutzer aus.

Die Firma Kucoin hat ihren Sitz in Hongkong und die Webseiten-Url. ist:  kucoin.com

Die Webseite sehr gut durchdacht und einfach zu bedienen, sie ist neben Englisch und Deutsch auch auf Russisch, Japanisch und Chinesisch umstellbar.

Gerade für deutsche Nutzer ist es ein sehr großer Vorteil, dass in der Muttersprache die Kryptogeschäfte abgewickelt werden können.

Welchen Sicherheitsstandard nutzt die Kucoin Exchange?

Die Sicherheitsstandards auf der Kucoinseite sind ebenfalls sehr gut, mit Google 2 Wege Authentifizierung und der Verifizierung per eMail.

Jede Transaktion muss über den Google Authenticator bestätigt werden und zusätzlich noch die zugesandte eMail bestätigt werden.

Somit ist eine illegale Auszahlung durch nicht berechtigte Personen unmöglich.

Zusätzlich werden alle Transaktionsdaten dezentral in der Blockchain gespeichert, was ein Hacken oder entfernen der Seite fast unmöglich macht.

Kucoin Gewinnbeteiligung für Nutzer

Kucoin ist im Gegensatz zu anderen Exchanges bereit, ihre Gewinne mit den Nutzern zu teilen.

Jeder Nutzer erhält Anteile von den täglich anfallenden Transaktionsgebühren, auch Fee genannt.

Die Börse Kucoin schüttet täglich 50% aller Transaktionsgebühren an Nutzer aus.

Was genau bedeutet das:

Sie erhalten, z.B.: obwohl sie nie mit Neo zu tun hatten, täglich einen Anteil am Neocoin auf ihr Wallet.

Natürlich sprechen wir hier nicht von Unsummen, allerdings macht Kleinvieh auch „Mist“ und die Wertsteigerungen  kommen natürlich auch dazu und so summiert sich nach und nach ein gewisser Anteil jedes auf Kucoin gehandelten Coins auf ihrer Wallet.

Kucoin Einzahlung

Eine Einzahlung ist auf Kucoin mit den bekannten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum möglich.

Im Gegensatz zu vielen anderen Börsen kann hier aber auch der Coin Neo eingezahlt werden.

Zusätzlich kann mit der „Hausmarke“ Kucoinshare auf Kucoin gehandelt werden.

Die Einzahlung erfolgt von anderen Börsen oder nach dem Kauf von oben genannten Kryptos auf ein Börseneigenes Wallet.

Die Transaktion ist kostenlos und innerhalb kurzer Zeit sind die überwiesenen Coins dem Kucoinwallet gutgeschrieben.

Kucoin Auszahlung

Die Auszahlung ist, genau wie die Einzahlung sehr schnell. Die Kosten dafür sind übersichtlich und entsprechen den Marktbedingungen wie auf anderen Börsen auch.

KuCoin berechnet eine Handels- und Auszahlungsgebühr, während die Einzahlungen wie bei den meisten Börsen kostenlos sind.

Diese Preise sind sehr interessant, sie verlangen eine feste Gebühr von 0,1% pro Transaktion, während der Durchschnitt in diesem Sektor etwa 0,20% – 0,25% beträgt.

Für diejenigen, die KuCoin-Tokens (KCS) besitzen, gibt es attraktive Rabatte.

Zum Beispiel, Bitcoin Abhebungen werden mit einer Gebühr von 0,0005 BTC berechnet. Auf der Seite finden Sie alle Informationen zu den Abhebungsgebühren. Einige Coins wie Neo oder NEO Gas können sogar kostenlos transferiert werden.

Welche Kucoin Trading Kosten fallen an?

Auf der Tradingbörse Kucoin fallen unterschiedliche Transaktiongebühren an. Die Höhe der Gebühren richtet sich nach dem gehandelten Coin. Die Höhe der Gebühren bei Kucoin beträgt 0,1% was vergleichend mit anderen Börsen sehr günstig ist. Die meisten anderen Börsen nehmen eine Transaktiongebühr von 0,25% je Transaktion.

Kucoinshare die Kucoinwährung

Kucoinshare ist die Plattformeigene Währung die ebenfalls gehandelt werden kann. Langfristig wird es etwa 200 Millionen Coins geben. Dieser Coin hat eine Marktkapitalisierung von knapp 1,7 Milliarde Dollar und einen Coinkurs von 19 Dollar (Stand Januar 2018) . Durch Rückkauf und Verbrennungskäufe wird mittelfristig mit einer Menge von 100 Millionen Stück gerechnet.

 

Welche Währungen bietet Kucoin auf der Handelsplattform an?

Auf der Handelsplattform Kucoin werden im Moment über 100 unterschiedliche Währungspaare gehandelt. Die „Großen“ Coin wie Bitcoin, Ethereum, Neo und Litecoin genau wie spezielle, auf Neobasis basierende Coins wie Red Pulse oder Ontology.

Alle gehandelten Währungen findest du auf CoinMarketCap

Was sagt das „Whitepaper“ von Kucoin und wie geht es weiter?

Die Entwicklung der Börse wird stetig vorangetrieben. Was hier offensichtlich ist, ist der starke Marketingansatz der Seite. Das Handelsvolumen hat sich in den letzten Monaten vervielfacht. Die Anzahl der handelbaren Kryptopaare steigt von Tag zu Tag. Ziel von Kucoin ist es bis zu 1000 unterschiedliche Kryptopaare auf der Börse zu handeln. Im Moment sind wir bei knapp 160 unterschiedlichen Kombinationen.

Wie hat sich Kucoin bisher entwickelt?

Vom Start weg mit circa 0,50 Dollar stieg der Kurs in wenigen Monaten im Januar auf knapp 15 Dollar an .

Im Zuge der fallenden Krypto-Kurse hat es auch den Kuoin mitgerissen, der z.Zt. (Juni 2018) bei 2,50$ steht

Wenn man von ähnlichen Börsen jedoch das dortige Handelsvolumen nimmt, dann ist beim Kucoinkurs noch massiv Spiel nach oben.

Langfristig ist ein Kurs von 50 Dollar absolut wahrscheinlich.

Gibt es Vorteile für Kucoin Nutzer?

Es gibt

  • eine Handelsermäßigung
  • Ausschüttungen für Nutzer
  • Ausschüttungen 50& aller Gebühren an Coinhalter
  • Täglicher Bonus für Nutzer
  • Investorenbonus von bis zu 17 Ethereum je Jahr

Für mehr, klicken Sie hier: https://www.kucoin.com

(Fotos: kucoin.com)

Translate »