Archiv der Kategorie: Einkommen

18.01.2020-Dieser „Bullish Bitcoin Indikator“ blinkte 3 Mal in 11 Jahren. Er hat gerade wieder zugeschlagen

Ein Indikator, der vor kurzem ein unglaublich bullisches Zeichen zeigte, ist der BTC Richtungsbewegungsindex (DMI), der die früheren Höchst- und Tiefstwerte eines Vermögenswertes vergleicht, um zu berechnen, in welche Richtung sich ein Vermögenswert wahrscheinlich entwickeln wird.

Dieser Indikator signalisiert nun, dass Bitcoin einen vorläufigen Tiefststand erreicht hat, ein schwer fassbares Zeichen, das in den letzten zehn Jahren nur dreimal geblinkt hat, wobei jedes Mal ein parabolischer Aufwärtstrend folgte.

Wie weit könnte die nächste BTC-Rallye noch gehen?

. . . ein Bruch über einen wichtigen mehrjährigen absteigenden Widerstand könnte eine Bewegung auf $100.000 oder mehr auslösen.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier:

https://coincierge.de/2020/dieser-bullish-bitcoin-indikator-blinkte-3-mal-in-11-jahren-er-hat-gerade-wieder-zugeschlagen

Warum führen Banken Minuszinsen ein?

Ganz einfach:

Die Europäische Zentralbank (EZB) verlangt von den Banken Minuszinsen (aktuell in Höhe von 0,4 Prozent).

Um nicht auf diesen Verlusten sitzen zu bleiben, verlangen die Banken wiederrum Minuszinsen von ihren Kunden – und das sind im Augenblick bis zu 0,6 Prozent!

Auf einen Blick
  • Immer mehr Banken und Sparkassen führen ein sogenanntes Verwahrentgelt für hohe Einlagen von Privatkunden ein. Mit der Comdirect folgt ab 1. Januar 2020 nun auch die erste große Direktbank.
  • Eine biallo.de-Untersuchung von gut 1.300 Banken und Sparkassen zeigt: Mehr als 150 Geldhäuser kassieren mittlerweile Negativzinsen, davon gut 60 Institute im Privatkundenbereich.
  • Beim Verwahrentgelt gelten in der Regel bestimmte Freibeträge, die von 100.000 Euro bis zu Millionenbeträgen reichen. Fünf Banken langen bei Privatkunden bereits ab dem ersten Euro zu.

Den gesamten Artikel dazu lesen Sie hier:

https://new.biallo.de/geldanlage/negativzinsen

Wallet, Exchange, Trading und Bonuszahlungen in einem

Die Kurse der Kryptowährungen sind wieder im Aufschwung. Während der Bitcoin in letzter Zeit zwischen 8.000 und 9.000 Euro pendelt, erstarken die sogenannten Altcoins.

Neue Konzepte und neue Use-Cases überzeugen die Fans von digitalen Währungen. Das erhöhte Interesse zeigt sich auch in den Kursen. Wer die Risiken des Krypto-Marktes kennt, weiß über die Volatilität Bescheid.

Abseits der Volatilität lässt sich aber eine schöne Rendite mit einer ganz besonderen digitalen Währung erzielen: EXW. 

Allerdings bietet EXW mit seinem ERC20 Token ncht nur eine Kryptowährung, die für schnelles und sicheres Bezahlen über ein dezentrales Netzwerk abgewickelt wird, sondern noch einige weitere Features.

Das größte Alleinstellungsmerkmal liegt in den Bonuszahlungen, die die Nutzer von EXW erhalten können. Es gibt eine tägliche Rendite auf die Anzahl der Token, die man hält.

Diese liegt derzeit bei 0,32 % täglich  ….!

Wenn Sie wissen möchten, aus welchen unterschiedlichen Einnahmequellen dieser Bonus entsteht . . .

. . . lesen Sie den ganzen Artikel hier:

http://www.business-on.de/kryptowaehrungen-exw-wallet

Auch ich habe bereits über EXW berichtet: 

Schauen Sie gerne hier: https://gudrunmeerle.de/exw

Wie wichtig sind diese Auszeichnungen?

EXW-Wallet–der-neue-Stern-am-Krypto-Himmel!?

Wallet Exchange mit diversen Einnahmequellen, Hauptsitz in Klagenfurt/Österreich hat einen gigantischen Start hingelegt….

….das Unternehmen beteiligt seine Partner an diesen Einnahmequellen und es gibt z.Zt. täglich 0,32% Bonus . . .

Das sagt der Co-Founder Pirmin Troger, über den Stellenwert des „jungen“ Unternehmens EXW, welches es bereits durch die 2 Auszeichnungenauf dem Blockchain-Markt erlangt hat . . .

https://vimeo.com/378487870/44fe26474f

Das schreibt die Presse:

https://www.arcor.de/article/Leben-Job—Geld–EXW-Wallet–der-neue-Stern-am-Krypto-Himmel-/hub01-home-leben-job/8886794

Auch ich habe hier auf meinem Blog EXW bereits vorgestellt, hier der Bericht!

https://gudrunmeerle.de/exw

Und für alles Weitere stehe ich sehr gerne persönlich zu Verfügung –

Handy +49 (0) 15 25 36 18 462 oder WhatsApp

20.10.2019 -1 Jahr GetNode Masternode Pool

Offizielle Information von der Geschäftsleitung!
Liebes Mitglied, lieber Interessent,
entstanden ist Getnode aus der privaten Nachfrage aus Jirka´s*) und Patryk´s*) Freundeskreis, nachdem die Freunde mitbekommen haben, dass Masternodes interessante Renditen abwerfen.

*) zwei der drei CEO’s Infos über alle drei findest du hier: http://gudrunmeerle.de/ceo-team-getnode

Das ist einige Jahre her.

Die Nachfrage hat sich ins geschäftliche verlagert und so entstand im Februar 2018 Getnode.

Zunächst mit einzelnen Masternodes, dann kam im Oktober 2018 der Pool hinzu mit dem Gedanken, dass es nur Gewinner gibt – die sich mittel-langfristig ausrichten.

Den MASTERNODE – POOL gibt es nun 1 Jahr !

Großen DANK an alle Mitglieder, und besonders an
diejenigen, die uns seit Anbeginn begleiten.Hier findest du einen sehr interessanten Artikel zum Thema:
krypto-magazin.deWellenbewegungen im Markt = Wellenbewegungen im Pool !

Wenn wir in ein paar Jahren zurückschauen, können wir sie leicht erkennen, jetzt erleben wir sie gerade.

Ende 2018 und Anfang 2019 waren die Renditen dank der Seitwärtsbewegung im Altcoinmarkt hoch, nun sind sie niedriger und es kann wieder eine Phase mit höheren Renditen kommen, sobald die „Alts“ wieder ansteigen.

Bitcoin ist mehr gestiegen als die Altcoins (darunter die MN-Coins), die Altcoins eher gesunken.
In dieser Momentaufnahme tauschen wir die Coins, die täglich hereinkommen gegen den teureren BTC und erlösen weniger Bitcoin, die wir gutschreiben.

So kam der Abwärtstrend der letzten Monate zustande.
Heute stehen wir bei durchschnittlich ca. 4,5% Ertragsauszahlung pro Monat.
Wenn das gleich bleibt, sind das über 50% pro Jahr !

Es sind zwar weniger Erträge als Anfang des Jahres 2019, aber wie du weißt, hat der Abwärtstrend auch einen Vorteil:

Wenn BTC gestiegen ist, und die Altcoins gesunken, heißt das, dass wir die Masternodes günstiger kaufen, bzw. mehr MN dafür bekommen, um sie zu betreiben.

So wird unsere gemeinsame Basis deutlich breiter.
Aktuell arbeiten über 1500 BTC im Pool.

Diejenigen, die drin sind oder jetzt zu uns kommen, werden sich bei der nächsten Wellen-Aufwärtsbewegung (Altcoin-Anstieg) freuen, weil neben dem Poolwert auch die Erträge stärker steigen, als hätten wir nicht diese breitere Basis !

DANKE an alle, die uns ihr Vertrauen durch ein- zweifach oder mehrfache Einzahlungen ausgesprochen haben und Teil unserer gemeinsamen Erfolgsgeschichte sind !

Diejenigen mit einem ordentlichen Anteil in BTC im Pool
werden sich langfristig besonders freuen.Es macht selten mehr Sinn als jetzt, eine Währung (EUR) die im Wert verliert, teilweise umzutauschen in eine Währung, die vom Potential her stark steigen kann (BTC).Vor allem, bevor allen bewusst wird, dass Mitte Mai 2020 das nächste HALVING durchgeführt wird

(die ausgegebene Menge Bitcoin halbiert sich pro Block von 12,5 BTC/Block auf 6,25 BTC/Block !)
Damit sinkt das Angebot – bleibt die Nachfrage mindestens gleich, kann es erneut zu einem starken Anstieg kommen.
Die Grafik zeigt deutliche Anstiege VOR und NACH dem Halving.Ich wünsche dir ein gutes Händchen im Umgang mit diesem geschichtsträchtigen Halving-Event.
Anmerkung:  bisher kam es historisch nicht mehr zu einem Unterschreiten der heutigen Kurse nach einem Halving, immer war Bitcoin dann teurer.
Herzliche Grüße von deinem Getnode-Team

und eine gute Zeit

Weitere konkrete User-Informationen:

– https://gudrunmeerle.de/masternode

05.08.2019 – Krypto-Markt zeigt sich sehr positiv

Stand: 05.08.2019 um 09.00 Uhr

Krypto-Markt zeigt sich sehr positiv . . .

. . . die bekanntesten Kryptowährungen konnten in den letzen 7 Tagen zulegen.

Am stärksten nahm Bitcoin mit ca. 27% zu. Der Kurs notiert nun bei 10.846,22 Euro.

Ein ähnliches Bild zeigt sich bei Ethereum. Hier ging es auf einen Kurs von 208,32 Euro.

Litecoin konnte um ca. 10% zulegen und zeigt heute einen Kurs von 88,18 Euro.

In der letzten Woche ging es für Ripple (XRP) ebenfalls nach oben. Nach einer Zunahme von ca. 3% steht der Kurs nun bei ca. 0,29 Euro.

Gespannt darf man sein, wann die extreme Schwäche der Altcoins beendet wird.

Zwar konnten sie im Zuge des Bitcoinanstiegs auch zulegen.

Nach ein paar Tagen relativer Stärke verloren sie aber seit der Vorwoche gegenüber dem Bitcoin :
12 % (Ethereum),
22 % (Ripple) und
25 % (Litecoin)

24.07.2019 – Kommt die Rückkehr der Altcoins?

Die sogenannten Altcoins haben sich zuletzt stabilisiert und konnten im Wochenvergleich gegenüber dem Bitcoin sogar wieder zulegen.

Ein Blick auf die Tabelle von coinmarketcap unten zeigt, dass die meisten Altcoins der Top20 -nach der sehr schlechten Entwicklung seit Mitte Mai- im Wochenvergleich erstmals wieder deutlich besser als der Bitcoin performten.

Die Frage ist, ob diese Entwicklung nachhaltig bleibt.

Die lange vernachlässigten Ripple (XRP) zeigen wieder Stärke und auch Litecoin (LTC) könnte in diesem Monat vor dem Halving im August überproportional zulegen.

Ethereum (ETH) hingegen war einer der wenigen Coins, die in den letzten sieben Tagen gegenüber dem Bitcoin schwächer waren.

Im weiteren Verlauf des Jahres könnte sich das ändern, spätestens wenn das Update 2.0 am 3. Januar 2020 kommt..!

Anmerkung für Masternode-Pool-Inhaber:
Diese Entwicklung wäre ausgesprochen gut, weil die Gewinne aus den Nodes (welche ja alle Altcoins sind) kontinuierlich steigen würden!

Quelle: Rückkehr der Altcoins – boerse-online.de/nachrichten/devisen/haengen-ripple-litecoin-und-co-den-bitcoin-ab-1028371629

Quelle: eth 2.0 – nau.ch/news/wirtschaft/kryptowahrung-ethereum-20-soll-anfang-2020-kommen-65543054

(Wer die Artikel dazu lesen möchte, Links bitte kopieren und in die Browserzeile einfügen, vielen Dank)

15.07.2019 – Atronocom aktuell

Atronocom entwickelt die DApp auf Basis einer eigenen Blockchain – ADRACHA.

Der Hauptteil der Nutzung von Fällen unseres Ökosystems ist ATROM – unsere eigene Münze. Die Anzahl der Münzen ist begrenzt, da wir 440 Millionen Münzen geschaffen haben. ATROM ist sowohl ein Zahlungsmittel als auch eine Belohnung für die Teilnehmer am Ökosystem.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, das ATRONOCOM-Ökosystem zu nutzen. Hier sind die wichtigsten Wege:

1) ATROM ist die Basis für alle zukünftigen Projekte, die ihr Coin und/oder Projekt auf der ADRACHA Blockchain realisieren wollen. Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Download unserer DApp das Netzwerk und den Preis von ATROM stabilisiert.

2) Einer der mit dem Ökosystem verbundenen Dienste ist das Banking Feature, das solche Dienste wie Krypto-Handel, OTC-Handel, Mining, Bankkonto, Geldübermittlung per SWIFT oder SEPA, Wechselwährungen und Treuhandservice anbietet.

3) Sicherer Messenger mit allen notwendigen Diensten wie das Ablegen von Dateien, Audio- und Videonachrichten, Gruppenchats, Emojis, Gifs und Wallet Funktionen.

4) Aktivierung einer virtuellen Bankkarte, die in 40 Millionen Kontaktstellen auf der ganzen Welt verwendet werden kann.

5) Nestoren können ihre Münzen auf das Mobile Wallet legen und Delegierte aufgrund ihrer Stimmengewichtung wählen. Die Delegierten können neue Blöcke im Netzwerk erstellen und werden für den Service belohnt, der dann wieder mit den Light Node Clients in Proportion und Rechenleistung geteilt wird.

Wir verstehen, dass die Bezahlung von Dienstleistungen der einzige Weg ist, um die Daten und Informationen unserer Gemeinschaft zu schützen und langfristige Stabilität und modernste Produkte zu garantieren. Um ATROM`s zu erhalten, brauchst du kein Geld zu haben. Indem Sie dem Netzwerk Rechenleistung zur Verfügung stellen, können Sie Belohnungen erhalten. Dann ermöglichen die Belohnungen dem Community-Mitglied die Teilnahme am System.

————————————————

Secure Hash Algorithmen, auch bekannt als SHA, sind eine Familie von kryptographischen Funktionen, die entwickelt wurden, um die Datensicherheit zu gewährleisten. Diese Algorithmen transformieren Daten mit bitweisen Operationen, modularen Ergänzungen und Kompressionsfunktionen. Dann produzieren sie eine Zeichenkette fester Größe, die nicht wie eine Originalzeichenkette aussieht. Diese Algorithmen sind als Einwegfunktionen konzipiert, d.h. es ist unmöglich, Daten wieder in die ursprüngliche Form zu transformieren.

Eine häufige Anwendung von SHA ist die Verschlüsselung des Passworts. Wenn ein Angreifer die Datenbank hackt, findet er nur die Hash-Funktionen und nicht die eigentlichen Passwörter. Zusätzlich zeigen SHAs den Lawineneffekt, der dazu führt, dass Hash-Werte keine Informationen über die eingegebene Zeichenkette, wie z.B. ihre ursprüngliche Länge, liefern. Darüber hinaus werden SHAs auch verwendet, um die Manipulation von Daten durch Angreifer zu erkennen, bei der, wenn eine Textdatei geändert wird, der Hash-Wert der geänderten Datei von dem des Originals abweicht, was ziemlich auffällig sein wird.

Einige interessante Algorithmen sind SHA-1, SHA-2 und SHA-3, die jeweils eine immer stärkere Verschlüsselung als Reaktion auf Hackerangriffe darstellen. SHA-0 ist aufgrund der stark exponierten Schwachstellen inzwischen veraltet. SHA-1 wurde 1993 von der Standardisierungsbehörde der US-Regierung entwickelt. Aufgrund der exponierten Schwachstellen von SHA-1 beschlossen die Kryptographen dann, den Algorithmus zu modifizieren, um SHA-2 zu erzeugen, das aus nicht einer, sondern zwei Hash-Funktionen besteht.

Atronocom verwendet SHA-3 – das neueste Mitglied der Secure Hash Algorithm Familie von Standards, die am 5. August 2015 von NIST veröffentlicht wurde. Obwohl SHA-3 Teil derselben Normenreihe ist, unterscheidet es sich intern von der MD5 ähnlichen Struktur von SHA-1 und SHA-2. Die Autoren haben zusätzliche Einsatzmöglichkeiten für die Funktion vorgeschlagen, darunter eine Stream-Chiffre, ein authentifiziertes Verschlüsselungssystem, ein „tree“-Hashing-Schema für schnelleres Hashing auf bestimmten Architekturen. Weitere Informationen über unsere DApp, unsere Blockchain und verschiedene Sicherheitsmaßnahmen finden Sie auf unserer Website