Archiv der Kategorie: HODL

18.01.2020-Dieser „Bullish Bitcoin Indikator“ blinkte 3 Mal in 11 Jahren. Er hat gerade wieder zugeschlagen

Ein Indikator, der vor kurzem ein unglaublich bullisches Zeichen zeigte, ist der BTC Richtungsbewegungsindex (DMI), der die früheren Höchst- und Tiefstwerte eines Vermögenswertes vergleicht, um zu berechnen, in welche Richtung sich ein Vermögenswert wahrscheinlich entwickeln wird.

Dieser Indikator signalisiert nun, dass Bitcoin einen vorläufigen Tiefststand erreicht hat, ein schwer fassbares Zeichen, das in den letzten zehn Jahren nur dreimal geblinkt hat, wobei jedes Mal ein parabolischer Aufwärtstrend folgte.

Wie weit könnte die nächste BTC-Rallye noch gehen?

. . . ein Bruch über einen wichtigen mehrjährigen absteigenden Widerstand könnte eine Bewegung auf $100.000 oder mehr auslösen.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier:

https://coincierge.de/2020/dieser-bullish-bitcoin-indikator-blinkte-3-mal-in-11-jahren-er-hat-gerade-wieder-zugeschlagen

Wallet, Exchange, Trading und Bonuszahlungen in einem

Die Kurse der Kryptowährungen sind wieder im Aufschwung. Während der Bitcoin in letzter Zeit zwischen 8.000 und 9.000 Euro pendelt, erstarken die sogenannten Altcoins.

Neue Konzepte und neue Use-Cases überzeugen die Fans von digitalen Währungen. Das erhöhte Interesse zeigt sich auch in den Kursen. Wer die Risiken des Krypto-Marktes kennt, weiß über die Volatilität Bescheid.

Abseits der Volatilität lässt sich aber eine schöne Rendite mit einer ganz besonderen digitalen Währung erzielen: EXW. 

Allerdings bietet EXW mit seinem ERC20 Token ncht nur eine Kryptowährung, die für schnelles und sicheres Bezahlen über ein dezentrales Netzwerk abgewickelt wird, sondern noch einige weitere Features.

Das größte Alleinstellungsmerkmal liegt in den Bonuszahlungen, die die Nutzer von EXW erhalten können. Es gibt eine tägliche Rendite auf die Anzahl der Token, die man hält.

Diese liegt derzeit bei 0,32 % täglich  ….!

Wenn Sie wissen möchten, aus welchen unterschiedlichen Einnahmequellen dieser Bonus entsteht . . .

. . . lesen Sie den ganzen Artikel hier:

http://www.business-on.de/kryptowaehrungen-exw-wallet

Auch ich habe bereits über EXW berichtet: 

Schauen Sie gerne hier: https://gudrunmeerle.de/exw

EXW Weihnachtsgrüße

…direkt aus Klagenfurt ✌🎉.

– – – -> Liebe EXW Community <- – – –

An diesem vierten Adventssonntag, der zum Leben mit Freude aufruft, möchte sich das EXW-Team aus unserem Hauptquartier in Österreich über die Weihnachtsfeier mit der ganzen Gemeinde rund um den Globus freuen.

Wir bedanken uns für die Unterstützung, die Sie uns während der gesamten EXW-Reise gegeben haben. Wir freuen uns auf das neue Jahr, neue Anfänge, in denen neue Helden geboren werden und neue Geschichten geschrieben werden.

Wir bitten Sie, sich am 4. Januar 2020 unserem Ruf, „The Call of Journey of Hero“ anzuschließen, um das neue Jahr großartig zu beginnen.

Wir freuen uns auf das Jahr 2020, wenn wir uns den bevorstehenden Herausforderungen und Chancen stellen und Sie weiterhin nach besten Kräften bedienen.

Unsere besonderen Wünsche an Sie und an alle die Ihnen nahe stehen.

Mögen Sie ein Weihnachten haben, das so besonders sein wird wie nie zuvor.
Die besten Wünsche EXW-Team.

Du willst weitere Infos zu EXW?

Guckst du hier: https://gudrunmeerle.de/exw

Auf Langfristigkeit ausgelegt – täglich 0,32% Gewinn

Im November 2019 hatten wir uns dazu unsere bereits laufenden Projekten durch EXW zu erweitern! Bereits einen Monat später im Dezember wurde das Unternehmen ausgezeichnet als bester Krypto-Dienstleister 2019. . . 

hier die offizielle Mitteilung des Unternehmens:

Wir sind stolz darauf, bekannt zu geben, dass EXW zum besten Krypto-Dienstleister 2019 ernannt wurde. Dies ist nur der Anfang von etwas wirklich Großem! Gehen Sie mit uns in die Zukunft! Speichern Sie. Teilen. Wachsen.

wie-wichtig-sind-diese-auszeichnungen

Und unsere Mitteilung zur Erweiterung unseres Angebots:

(11.2019) Unser Team hat sich entschlossen zu den Projekten

Masternodes (Getnode), Trading Bots (GO!)

unsere Einkommensströme zu erweitern.

Im Fokus unserer Suche nach Unternehmen steht die Langfristigkeit und das Standing.

Da wir wissen, dass viele Menschen gerne ein Zusatzeinkommen haben möchten und wenig Zeit haben, ist es uns wichtig Unternehmen zu analysieren die diese Vorgaben erfüllen.

Seit einigen Monaten haben wir das Unternehmen EXW geprüft und uns jetzt entschlossen, unsere Informationen weiter zu geben.

EXW wurde in Österreich gegründet und ist bereits in 81 Ländern aktiv und absolut auf Langfristigkeit ausgelegt.

Das ist auch ganz klar in diesem Vorstellungsvideo der 3 Founder zu erkennen…!

 Mittlerweile zählt EXW über hundert Mitarbeiter mit einem Büro in Klagenfurt/Österreich.

Der Kern des Unternehmens ist der EXW-TOKEN, der den Unternehmenswert spiegelt und ein Plus von über 25% in den letzten Monaten erreicht hat.

Die Einnahmen generiert EXW über die eigene Exchange, Real Estade (Immobilien u.m.), White Label Linzenzen.

Wer den Token kauft und dadurch EXW unterstützt, bekommt automatisch jeden Tag EXW Token auf das Wallet gebucht (max. 0,32% am Tag bzw. max. 10,7% im Monat)

In einem Beispiel: 1000,- Euro = ca. 3,20 Euro am Tag oder 96 Euro im Monat

Zudem wird zeitnah eine vollwertige Kreditkarte mit IBAN-Konto (keine Debit Karte) an das Wallet angeschlossen.

Das heißt, Miete-, Strom-, Wasser-, Handy-Rechnung etc direkt abbuchen lassen, genial oder?

Bei EXW hat jeder die Möglichkeit an einem Autoprogramm teilzunehmen, das eine Langzeit-Miete zu sehr guten Preisen ermöglicht. ( Vorteil: keine Kosten wie Werkstatt, Steuern etc – es werden ausschließlich die Tankfüllungen bezahlt, alles andere ist im Mietpreis bereits enthalten…!

Die Monatliche Miete des Autos wird direkt über das EXW-Wallet abgerechnet.

Wichtig für uns ist natürlich auch das Netzwerk von EXW, denn dieses ist aussergewöhnlich.

Nicht nur das sie führende Experten im Blockchain Bereich im Boot haben, sind zudem die Kontakte in die Wirtschaft beispiellos.

Dabei sein ist ab einem Betrag von 300,- Euro in Euro, BTC oder ETH möglich

Hier kannst du dich auf der Seite von EXW umsehen

Hier kannst du dich kostenfrei anmelden

Für mehr Infos, Webinar Aufzeichnung einfach über das Kontaktformular anfordern oder in einem persönlichen Gespräch mit mir – +4915253618462

20.10.2019 -1 Jahr GetNode Masternode Pool

Offizielle Information von der Geschäftsleitung!
Liebes Mitglied, lieber Interessent,
entstanden ist Getnode aus der privaten Nachfrage aus Jirka´s*) und Patryk´s*) Freundeskreis, nachdem die Freunde mitbekommen haben, dass Masternodes interessante Renditen abwerfen.

*) zwei der drei CEO’s Infos über alle drei findest du hier: http://gudrunmeerle.de/ceo-team-getnode

Das ist einige Jahre her.

Die Nachfrage hat sich ins geschäftliche verlagert und so entstand im Februar 2018 Getnode.

Zunächst mit einzelnen Masternodes, dann kam im Oktober 2018 der Pool hinzu mit dem Gedanken, dass es nur Gewinner gibt – die sich mittel-langfristig ausrichten.

Den MASTERNODE – POOL gibt es nun 1 Jahr !

Großen DANK an alle Mitglieder, und besonders an
diejenigen, die uns seit Anbeginn begleiten.Hier findest du einen sehr interessanten Artikel zum Thema:
krypto-magazin.deWellenbewegungen im Markt = Wellenbewegungen im Pool !

Wenn wir in ein paar Jahren zurückschauen, können wir sie leicht erkennen, jetzt erleben wir sie gerade.

Ende 2018 und Anfang 2019 waren die Renditen dank der Seitwärtsbewegung im Altcoinmarkt hoch, nun sind sie niedriger und es kann wieder eine Phase mit höheren Renditen kommen, sobald die „Alts“ wieder ansteigen.

Bitcoin ist mehr gestiegen als die Altcoins (darunter die MN-Coins), die Altcoins eher gesunken.
In dieser Momentaufnahme tauschen wir die Coins, die täglich hereinkommen gegen den teureren BTC und erlösen weniger Bitcoin, die wir gutschreiben.

So kam der Abwärtstrend der letzten Monate zustande.
Heute stehen wir bei durchschnittlich ca. 4,5% Ertragsauszahlung pro Monat.
Wenn das gleich bleibt, sind das über 50% pro Jahr !

Es sind zwar weniger Erträge als Anfang des Jahres 2019, aber wie du weißt, hat der Abwärtstrend auch einen Vorteil:

Wenn BTC gestiegen ist, und die Altcoins gesunken, heißt das, dass wir die Masternodes günstiger kaufen, bzw. mehr MN dafür bekommen, um sie zu betreiben.

So wird unsere gemeinsame Basis deutlich breiter.
Aktuell arbeiten über 1500 BTC im Pool.

Diejenigen, die drin sind oder jetzt zu uns kommen, werden sich bei der nächsten Wellen-Aufwärtsbewegung (Altcoin-Anstieg) freuen, weil neben dem Poolwert auch die Erträge stärker steigen, als hätten wir nicht diese breitere Basis !

DANKE an alle, die uns ihr Vertrauen durch ein- zweifach oder mehrfache Einzahlungen ausgesprochen haben und Teil unserer gemeinsamen Erfolgsgeschichte sind !

Diejenigen mit einem ordentlichen Anteil in BTC im Pool
werden sich langfristig besonders freuen.Es macht selten mehr Sinn als jetzt, eine Währung (EUR) die im Wert verliert, teilweise umzutauschen in eine Währung, die vom Potential her stark steigen kann (BTC).Vor allem, bevor allen bewusst wird, dass Mitte Mai 2020 das nächste HALVING durchgeführt wird

(die ausgegebene Menge Bitcoin halbiert sich pro Block von 12,5 BTC/Block auf 6,25 BTC/Block !)
Damit sinkt das Angebot – bleibt die Nachfrage mindestens gleich, kann es erneut zu einem starken Anstieg kommen.
Die Grafik zeigt deutliche Anstiege VOR und NACH dem Halving.Ich wünsche dir ein gutes Händchen im Umgang mit diesem geschichtsträchtigen Halving-Event.
Anmerkung:  bisher kam es historisch nicht mehr zu einem Unterschreiten der heutigen Kurse nach einem Halving, immer war Bitcoin dann teurer.
Herzliche Grüße von deinem Getnode-Team

und eine gute Zeit

Weitere konkrete User-Informationen:

– https://gudrunmeerle.de/masternode

01.10.2019 – Atronocom NEWS

Jetzt wissen wir es:

Offizieller App Start am 26. Oktober nach dem Mailand Event!

Einige werden zum Testen schon vorher den Zugang bekommen.

Funktionen werden Step by Step freigegeben, also z.B.:

Erst Messenger, dann Banking usw.

Handelbar wird der Coin erst intern über die App sein und anschließend erfolgt die Börsenlistung.

Es wird z.Zt. von Ende Q1.2020 ausgegangen . . .

06.08.2019 – Atronocom News

Im heutigen Kryptomarkt konkurrieren Blockchain-Netzwerke miteinander, um die schnellsten Transaktionsgeschwindigkeiten zu erzielen.

Die Transaktionsgeschwindigkeiten können beurteilt werden, indem man die Zeit bestimmt, die benötigt wird, um von einer Wallet zur anderen zu gelangen, oder indem man herausfindet, wie viele Transaktionen pro Sekunde (tps) das Netzwerk produzieren kann.

Eines der erklärten Ziele der Kryptobewegung war es, die Wartezeit für Transaktionen zu verkürzen. Leider wurde dieses Problem durch die großen Kryptowährungen nicht zufriedenstellend gelöst.

Aktuelle Krypto-Transaktionsgeschwindigkeiten:
Bitcoin: 66 min
Bitcoin Cash: 58 Minuten
Litecoin: 17 Minuten
Dash 15 min
Ethereum: 2 Minuten
XRP: 4 Sekunden

ATRONOCOM hat das Ziel, auch die schnellste Transaktionsgeschwindigkeit zu erreichen. Im Moment beträgt die Transaktionsgeschwindigkeit 0,027 Sekunden.

Mit der ADRACHA Blockchain wurde ein neuer Weg eingeschlagen, der durch die individuelle private Blockchain im Hauptbuch ein Volumen von mehreren Millionen Transaktionen gleichzeitig bewältigt und dieses Ledger stufenlos skalierbar macht.

Übersetzt mit DeepL.com/Translator

05.08.2019 – Krypto-Markt zeigt sich sehr positiv

Stand: 05.08.2019 um 09.00 Uhr

Krypto-Markt zeigt sich sehr positiv . . .

. . . die bekanntesten Kryptowährungen konnten in den letzen 7 Tagen zulegen.

Am stärksten nahm Bitcoin mit ca. 27% zu. Der Kurs notiert nun bei 10.846,22 Euro.

Ein ähnliches Bild zeigt sich bei Ethereum. Hier ging es auf einen Kurs von 208,32 Euro.

Litecoin konnte um ca. 10% zulegen und zeigt heute einen Kurs von 88,18 Euro.

In der letzten Woche ging es für Ripple (XRP) ebenfalls nach oben. Nach einer Zunahme von ca. 3% steht der Kurs nun bei ca. 0,29 Euro.

Gespannt darf man sein, wann die extreme Schwäche der Altcoins beendet wird.

Zwar konnten sie im Zuge des Bitcoinanstiegs auch zulegen.

Nach ein paar Tagen relativer Stärke verloren sie aber seit der Vorwoche gegenüber dem Bitcoin :
12 % (Ethereum),
22 % (Ripple) und
25 % (Litecoin)

24.07.2019 – Kommt die Rückkehr der Altcoins?

Die sogenannten Altcoins haben sich zuletzt stabilisiert und konnten im Wochenvergleich gegenüber dem Bitcoin sogar wieder zulegen.

Ein Blick auf die Tabelle von coinmarketcap unten zeigt, dass die meisten Altcoins der Top20 -nach der sehr schlechten Entwicklung seit Mitte Mai- im Wochenvergleich erstmals wieder deutlich besser als der Bitcoin performten.

Die Frage ist, ob diese Entwicklung nachhaltig bleibt.

Die lange vernachlässigten Ripple (XRP) zeigen wieder Stärke und auch Litecoin (LTC) könnte in diesem Monat vor dem Halving im August überproportional zulegen.

Ethereum (ETH) hingegen war einer der wenigen Coins, die in den letzten sieben Tagen gegenüber dem Bitcoin schwächer waren.

Im weiteren Verlauf des Jahres könnte sich das ändern, spätestens wenn das Update 2.0 am 3. Januar 2020 kommt..!

Anmerkung für Masternode-Pool-Inhaber:
Diese Entwicklung wäre ausgesprochen gut, weil die Gewinne aus den Nodes (welche ja alle Altcoins sind) kontinuierlich steigen würden!

Quelle: Rückkehr der Altcoins – boerse-online.de/nachrichten/devisen/haengen-ripple-litecoin-und-co-den-bitcoin-ab-1028371629

Quelle: eth 2.0 – nau.ch/news/wirtschaft/kryptowahrung-ethereum-20-soll-anfang-2020-kommen-65543054

(Wer die Artikel dazu lesen möchte, Links bitte kopieren und in die Browserzeile einfügen, vielen Dank)

27.10.2018 – Es ist soweit: In Deutschland steht der erste Bitcoin-ATM

Der ATM-Produzent Orderbob hat nicht lange gezögert nachdem das Kammergericht in Berlin grünes Licht gegeben hat und den ersten Bitcoin-ATM in München aufgestellt. Das ist bisher bekannt: 

Nachdem das Berliner Kammergericht am 25. September geurteilt hat, dass Bitcoin kein Finanzinstrument im Sinne des Kreditwirtschaftsgesetzes (KWG) sei, ist der Handel mit der Kryptowährung nun auch nicht mehr erlaubnispflichtig. Die BaFin habe laut dem Gericht bislang ihre Kompetenzen überschritten.

Folglich benötigt man für den An- und Verkauf von Bitcoins an einem ATM auch keine Bank-Lizenz mehr. Dies hat sich der ATM-Produzent Orderbob zunutze gemacht und prompt den ersten kommerziellen Bitcoin-ATM im Bistro des Casinos Monte24 am Frankfurter Ring 83 in München installiert.

Die Münchner Bitcoin-Gemeinde nahm diese Nachricht gleich zum Anlass, dort am Mittwoch den nächsten Stammtisch abzuhalten, um den Automaten einmal näher in Augenschein zu nehmen. Unter dem Motto „Lasst uns Deutschlands ersten kommerziellen Bitcoin-ATM besuchen und dort zu Abend essen“, wurde eine Veranstaltung auf Meetup.com erstellt, wo laut Veranstaltungsbeschreibung auch ein Repräsentant von Orderbob anwesend sein wird.

Ein anonymer Bitcoin-Erwerb ist an dieser Maschine allerdings noch Fehlanzeige und die Gebühren belaufen sich auf ganze 5%. Wie Orderbob auf seinem YouTube-Kanal präsentiert, muss der Vollname und das Geburtsdatum eingetragen werden, sowie ein Foto vom Käufer sowie von dessen Personalausweis gemacht werden, bevor die Bitcoins aus dem Automat „purzeln“.

Wie rechtssicher Orderbobs Vorstoß allerdings ist, bleibt unklar. Denn die BaFin zeigte sich gegenüber Heise unbeeindruckt: „Es handelt sich bei der Entscheidung des Kammergerichts Berlin um eine Einzelfallentscheidung im Strafrecht. Das Verwaltungsrecht bleibt davon unberührt. Der Erlaubnisvorbehalt bleibt somit bestehen, die Verwaltungspraxis der BaFin ändert sich nicht.“ Ob gegen Orderbob von der BaFin demnächst Klage eingereicht wird, bleibt also abzuwarten.

Auf der Webseite des Produzenten wird bereits eifrig Werbung für die Verbreitung der Maschinen gemacht. Interessenten könnten einen ATM für 6.490€ erwerben und ihren eigenen Automaten innerhalb von 2-6 Wochen geliefert bekommen. Es scheint also ganz so, als hätte Orderbob nur auf den Startschuss gewartet. Auf eine Nachfrage wieviele Automaten dem ATM-Produzenten bereit stehen, hat der Coin Kurier bislang noch keine Antwort erhalten.

Erst vor eineinhalb Wochen berichtete der Coin Kurier, dass die Genossenschaft GenoTrust beabsichtigt im Laufe der nächsten Wochen kommerzielle Krypto-ATMs in Deutschland aufzustellen. In einem Interview verriet uns der Vorstand der Firma Isabella Helm, dass der erste Automat wahrscheinlich in Frankfurt aufgestellt wird. Nun kam Orderbob der Genossenschaft zuvor. Nun, so ist das nun einmal – Wettbewerb belebt den Markt.

(Quelle: coinkurier.de)

Könntest Du dir vorstellen Kryptowährungen an einem ATM zu erwerben?

Schreib‘ uns deine Gedanken dazu in das Kontaktformular, freue mich darauf . .  !